Frau mit glatter und jugendlicher Haut im Badezimmer

7 Tipps gegen Falten

In diesem Artikel bringen wir es für Sie auf den Punkt! 7 einfache und effektive Tipps, mit denen Sie garantiert länger jung aussehen werden.

  • Feb 20, 2022
  • 151

JÜNGER AUSSEHEN! 7 TIPPS UM FALTEN VORZUBEUGEN

Wir alle möchten einen offenen und wachen Blick, eine straffe Haut und einen gesunden, strahlenden Teint. Der natürliche Alterungsprozess, erbliche Veranlagungen sowie gewisse Lebensumstände machen der ewigen Jugend aber einen Strich durch die Rechnung.

Während Falten uns im wahrsten Sinne des Wortes “alt aussehen lassen”, können bestimmte Faltenarten sogar unsere Wirkung auf andere Menschen verzerren.

Zornesfalten erwecken den Eindruck, dass wir angestrengt oder wütend sein könnten, Augenfältchen stahlen Müdigkeit aus und Mundwinkelfalten lassen uns traurig wirken.

Die gute Nachricht: Wir können proaktiv und ohne großen Aufwand dafür Sorge tragen, dass wir länger jung bleiben und den fortschreitenden Alterungsprozess verlangsamen.

Wir verraten Ihnen, wie!

HIER SIND SIE: 7 TIPPS GEGEN FALTEN

1| Was eine Studie über Sonnenschutz herausfand

In den vergangenen Jahren rückte die Anwendung von Tagescremes mit UV-Schutz immer mehr in den Fokus der proaktiven Faltenbehandlung.

Vollkommen zurecht, denn die in der Sonne enthaltenen UVA Strahlen gehören zu den stärksten Umwelteinflüssen der Hautalterung. Sie dringen tief in die Haut ein und schädigen das Kollagen. Die Folge: Die Haut verliert an Elastizität und es bilden sich Falten.

Bewusster Schutz vor starker Sonneneinstrahlung und die Anwendung von Tagescremes mit Lichtschutzfaktor sind deshalb besonders wichtig für unsere Haut. Beide Maßnahmen können wahre Wunder bewirken, wenn es um die Wahrung unserer jugendlichen Ausstrahlung geht.

Eine US-amerikanische Studie fand sogar heraus, dass Sonnencremes nicht nur vor neuen Hautschäden schützen können. Den Ergebnissen der Studie zu Folge können sie der Haut auch die Gelegenheit geben, sich von bereits entstandenen Hautschäden zu erholen. Ähnlich wie sich die Lunge bei ehemaligen Rauchern erholen kann, verhält es sich also auch mit unserem größten Organ – der Haut.


2| Falten effektiv vorbeugen – MEHR davon!

  • ausreichend Schlaf und Erholung
  • genügend Flüssigkeitszufuhr – am besten Wasser
  • Vitamin- und nährstoffreiche gesunde Ernährung
  • tägliche Bewegung und regelmäßiger Sport

All diese Maßnahmen sind für unseren Organismus von enormer Bedeutung. Sie halten uns fit, vital, gesund und jung. Sie steigern unsere Lebensqualität, machen glücklich und verlangsamen den Alterungsprozess.

Wenn das mal nicht genug gute Gründe sind, um diese 4 Punkte bewusster in unseren Alltag zu integrieren! ;-)


3| Falten effektiv vorbeugen – WENIGER hiervon!

  • tägliches Make-up
  • stickige Luft
  • übermäßiger Stress
  • Zigaretten und Alkoholkonsum

Während das ständige Tragen von Make-up die Haut nicht atmen lässt, wirken sich andere Faktoren sogar wie Gift auf unseren gesamten Körper aus. Wer jung bleiben möchte, sollte sie unbedingt meiden, denn sie alle können auch den optischen Alterungsprozess beschleunigen.

Machen Sie sich die “Dos and Don’ts” deshalb immer wieder bewusst im Alltag. Auf sich selbst gut Acht zu geben ist nämlich nicht nur für Körper und Haut besonders gut, sondern auch Balsam für die Seele.


4| Antifaltencremes werden (leider) überbewertet

Wir alle kennen die Werbung für Anti-Falten-Cremes. Geheimnisvoll klingende Substanzen und wunderschöne Models mit glatter und straffer Haut. Die Werbespots suggerieren uns, dass die Produkte tatsächlich wirken sollen. Die Realität sieht leider anders aus.

Stiftung Warentest testete diverse Anti-Falten-Cremes in allen Preisklassen. Das Ergebnis: Alle Cremes erhielten die Note mangelhaft, weil keines der Produkte eine sichtbare Faltenreduktion erzielte.

Sind bereits dauerhafte Falten entstanden, dringt die Pflege nicht tief genug in die Haut ein, um die diese wieder aufzufüllen.

Im Hinblick auf die Faltenvorbeugung können Inhaltsstoffe wie Hyaluron und Urea sich aber vorteilhaft auswirken. Das liegt daran, dass unsere Haut mit dem Alter immer mehr an Feuchtigkeit verliert. Gleichen wir den Feuchtigkeitsverlust kontinuierlich mit guter Pflege aus, können wir die Spannkraft unserer Haut aktiv unterstützen und die Entstehung von Falten zumindest verlangsamen.


5| Botox®

Der Wirkstoff Botulinumtoxin wurde in den 1950er Jahren erstmals isoliert und in den 1970er Jahren als Medikament zugelassen. Heute zählt die Faltenbehandlung mit Botox® zu den häufigsten minimalinvasiven Eingriffen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie.

Im Gegensatz zu anderen Wirkstoffen entspannt Botox® die mimische Muskulatur und vermeidet dadurch gezielt all die Falten, die wir als besonders unvorteilhaft empfinden.

Dazu zählen alle dynamischen Falten wie Zornesfalten auf der Stirn, die beispielsweise durch jahrelanges konzentriertes Arbeiten am PC entstehen. Aber auch Falten an den Augen werden als besonders störend empfunden, wenn es um einen wachen, jungen und frischen Blick geht. Wir kneifen sie gerne zusammen, wenn wir lächeln oder vom Sonnenlicht geblendet werden.

Mit Botox® können wir Falten optimal vorbeugen und bereits vorhandene Falten rückgängig machen, indem wir durch die gezielte Injektion den verantwortlichen Muskel entspannen. Wird dieser nicht mehr angespannt, wird auch die Falte nicht aktiviert und die Haut bleibt glatt. Bei starker Ausprägung kann die Falte zusätzlich mit Hyaluron aufgepolstert werden.

Wichtig zu wissen: Botox® wird von einem erfahrenen Facharzt fast ausschließlich im oberen Drittel unseres Gesichtes angewandt. So können nicht gewollte Mimiken und daraus resultierende Falten vermieden werden, ohne dass dabei unser strahlendes Lächeln beeinträchtigt wird.

Mehr Informationen zur Faltenbehandlung mit Botox®


6| Hyaluronsäure

Neben den dynamischen Falten gibt es auch eine Reihe von statischen Falten, die sich im Laufe unseres Lebens häufen können. Als besonders störend werden von den meisten Menschen die Nasolabialfalten zwischen Mund und Nase sowie die Marionettenfalten zwischen Mundwinkel und Kinn empfunden.

Sind die unliebsamen Unebenheiten erst einmal da, lassen sie sich zwar nicht mehr Wegcremen, aber wir können sie wieder auffüllen und dadurch sanft glätten. Hyaluronsäure ist hierbei einer der beliebtesten Dermafiller, wenn es um die Faltenbehandlung geht. Da der Wirkstoff auch auf ganz natürliche Art und Weise in unserer Haut vorkommt, wird er bestens vom Körper vertragen und hat nur sehr geringfügige Nebenwirkungen.

Wussten Sie schon? Botox® und Hyaluronsäure können auch hervorragend miteinander kombiniert werden. Gerade bei stark ausgeprägten Stirn- oder Augenfalten kann Botulinumtoxin die für die Falte verantwortliche Muskulatur entspannen, während Hyaluronsäure die Unebenheit in der Haut wieder ausgleicht und glättet.

Mehr Informationen zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure


7| Facelift

Sind Falten und erschlafftes Gewebe im Gesicht bereits sehr stark ausgeprägt, bleibt zu guter Letzt noch die Königsdisziplin der medizinischen Verjüngungsmethoden – das Facelifting.

Bei dem operativen Eingriff wird überschüssige Haut entfernt und das abgesunkene Gewebe wieder in seine ursprüngliche Form gebracht. Damit im Gesicht keine Narben entstehen, werden die Schnitte seitlich entlang dem Haaransatz und in der Nähe der Ohren gesetzt. Bei guter Wundheilung sind die Narben so später kaum sichtbar.

Da minimalinvasive Behandlungsmethoden mit Botox® und Hyaluron bereits sehr gute Resultate erzielen können, sollte der operative Eingriff stets gut abgewogen und mit einem erfahrenen Plastisch-Ästhetischen Chirurgen besprochen werden.

Mehr Informationen zum Facelifting


Falten vorbeugen Tipps


Zusammenfassend...

können wir bereits mit kleinen Dingen viel für eine jüngere und frischere Ausstrahlung tun. Konsequenter Sonnenschutz, gute Feuchtigkeitspflege und ein gesunder Lebensstil zahlen sich aus! Und sollte sich doch mal eine unerwünschte Falte einschleichen, wissen Sie nun auch, wie sie dieser wieder leb wohl sagen können.