Bauchdeckenstraffung in Stuttgart

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUR BAUCHDECKENSTRAFFUNG

    • Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Bauchstraffung?

      In der Regel ist eine Bauchdeckenstraffung eine Behandlung, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird. Die Kosten der Operation werden von der Krankenkasse nur dann begleichen, wenn ein medizinischer Grund für die Straffung der Bauchdecke vorliegt.

    • Was unterscheidet eine Bauchdeckenstraffung von einer Fettabsaugung?

      Unsere Patientinnen stellen uns oft die Frage nach dem Unterschied zwischen einer Fettabsaugung und einer Bauchdeckenstraffung. Bei einer Fettabsaugung wird Fett durch mehrere kleinere Einstiche abgesaugt, während bei einer Bauchstraffung erschlaffte Haut und Fett aus der entsprechenden Bauchpartie entfernt wird. Eine Bauchmuskelstraffung ist ebenfalls Teil einer Bauchdeckenstraffung und ein wesentlicher Unterschied zu der Fettabsaugung.

    • Welche Risiken gibt es bei einer Straffung der Bauchdecke?

      Eine Bauchdeckenstraffung ist eine Operation mit einem größeren Ausmaß für den Körper. Dadurch kann es bei dieser Behandlung zu Komplikationen kommen, welche jedoch durch die Expertise des behandelnden Arztes minimiert werden können.

      Zu den möglichen Risiken gehören Wundheilungsstörungen, Taubheitsgefühle der Bauchhaut, Schwellungen, Blutergüsse und leichte Asymmetrien. Wir stellen während und nach der Operation sicher, dass keine Komplikationen auftreten und Sie mit der Operation rundum zufrieden sind.  

    • Wie sollte ich mich nach einer Bauchstraffung verhalten?

      Eine Bauchstraffung ist eine Anstrengung für den menschlichen Körper, weshalb nach dem Eingriff einige Dinge beachtet werden sollten. Das ist besonders wichtig, um einen reibungslosen Heilungsprozess und ein perfektes Ergebnis zu gewährleisten.

      Sonne, Solarium, Sauna und Schwimmbad nach einer Bauchdeckenstraffung: Nach der Behandlung sollten Sie Ihren Körper bis zu zwei Monate vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Bitte verzichten Sie in dieser Zeit außerdem auf Besuche in Solarien, Saunen und Schwimmbädern.

      Rauchen nach einer Bauchdeckenstraffung: Der Konsum von Nikotin beeinflusst die Wundheilung negativ, weshalb sie bis zu drei Wochen nach dem Eingriff auf das Rauchen verzichten sollten. Wir empfehlen unseren Patientinnen, sogar ganz mit dem Rauchen aufzuhören, um eine bestmögliche Heilung zu gewährleisten.

      Sport nach einer Bauchdeckenstraffung: Wir empfehlen, sportliche Aktivitäten nach einer Bauchdeckenstraffung für die ersten sechs Wochen einzustellen. Danach können Sie jedoch wieder mit leichtem Training beginnen. Bitte stimmen Sie sich mit Dr. Hodorkovski ab, um den optimalen Zeitpunkt für sich selbst zu finden.

      Schlafen auf dem Bauch nach einer Bauchdeckenstraffung: Bitte schlafen Sie in den ersten sechs Wochen nach der Operation nicht auf dem Bauch, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Wir empfehlen, in der ersten Zeit nach der Behandlung das Schlafen auf dem Rücken.

    • Wann kann eine Bauchdeckenstraffung nach einer Schwangerschaft durchgeführt werden?

      Nach einer Schwangerschaft bilden sich einige der körperlichen Veränderungen wieder zurück. Wir raten unseren Patientinnen deshalb, diese Rückbildung zunächst abzuwarten und erst anschließend eine Behandlung vornehmen zu lassen. Deshalb sollten Sie eine Bauchstraffung frühestens ein Jahr nach der Schwangerschaft durchführen lassen.

      Kann ich nach einer Bauchdeckenstraffung erneut schwanger werden?

      Sie können natürlich auch nach der Straffung der Bauchdecke wieder schwanger werden. Das Ergebnis der Operation wird dadurch jedoch wieder beeinträchtigt. Deshalb empfehlen wir unseren Patientinnen, eine Bauchdeckenstraffung erst vornehmen zu lassen, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.

    • Werden bei einer Bauchdeckenstraffung mit Rektusdiastase die Bauchmuskeln vernäht?

      Bauchdeckenstraffung mit Rektusdiastase

      Nach der Schwangerschaft oder einer morbiden Adipositas (krankhafte Fettleibigkeit) ist die sogenannte Rektusdiastase oft der Fall. Das bedeutet, dass die Muskulatur sich so weit auseinander gedehnt hat, dass hierdurch ein fühlbarer und tastbarer Spalt am Bauch entstanden ist. Trotz regelmäßiger Sportübungen ist eine vollständige Regenerierung des Bindegewebes ohne operativen Eingriff dann manchmal nicht mehr möglich.

      Inneres Korsett bei einer Bauchdeckenstraffung

      Ist dies der Fall kann die Bauchmuskulatur während der Bauchdeckenstraffung vernäht werden. Dadurch entsteht eine Art „inneres Korsett“, was den Straffungseffekt zusätzlich verstärkt. Die Nähte lösen sich nach mehreren Monaten von ganz allein auf.

    • Wie lange beträgt die OP- und Krankenhausaufenthaltsdauer bei einer Bauchdeckenstraffung?

      OP-Dauer und Krankenhausaufenthalt nach einer Bauchstraffung

      Die reine OP-Dauer bei einer Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) beträgt ca. 1,5 bis 2,5 Stunden, der Krankenhausaufenthalt nach der Operation liegt bei etwa 2 bis 7 Tagen.

      Ausführliches Beratungsgespräch zur Bauchstraffung vorab

      Beides ist abhängig von der Operationsmethode, die bei Ihnen angewandt wird, Ihrer Genesung nach der Operation und Ihrem eigenen Befinden. In einem ausführlichen Beratungsgespräch vorab wird sich Dr. Hodorkovski Ihren Ausgangsbefund genau ansehen und Ihnen nähere Informationen dazu mitteilen.

    • Wie lange ist man arbeitsunfähig nach einer Bauchdeckenstraffung?

      Arbeitsunfähigkeit nach einer Bauchdeckenstraffung

      Nach einer Bauchdeckenstraffung (als Krankenkassenleistung) erhalten Sie von uns eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für 2 – 4 Wochen. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit richtet sich nach Ihrer ausgeübten Tätigkeit sowie dem individuellen Heilungsverlauf.

      Krankenkassenleistung und Bauchdeckenstraffung

      Handelt es sich bei der Bauchdeckenstraffung um keine Krankenkassenleistung, sollten Sie je nach beruflicher Tätigkeit mindestens 2 Wochen Urlaub zur Genesung einplanen.

    • Muss ich mich selbst um einen Kompressionsverband kümmern?

      Kompressionsverband für die Bauchdeckenstraffung

      Selbstverständlich müssen Sie sich nicht um eine Kompression für Ihre Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) kümmern, das übernehmen wir sehr gerne für Sie. Der Kompressionsverband (Miederhose) begünstigt das Zusammenwachsen der Wundränder und wird Ihnen direkt nach der Bauchdeckenstraffung in der Klinik angelegt. Wenn Sie von Ihrer Narkose wieder aufwachen, ist also bereits alles für Sie erledigt.

    • Ab wann ist es sinnvoll mit der Narbenpflege nach einer Bauchdeckenstraffung zu beginnen?

      Narbenpflege nach der Bauchdeckenstraffung

      In der Regel können Sie nach dem Fäden ziehen (ca. 14 Tage Post-OP) damit beginnen, die Narben mit einer rückfettenden Salbe oder unserem N-Öl zu pflegen. Wenn Sie zum Entfernen der Fäden in unsere Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart kommen, werfen wir auch nochmal einen Blick darauf, wie gut die Narben abgeheilt sind und teilen Ihnen mit, ob Sie bereits mit der Pflege beginnen können.

WANN und WO Sie uns in der Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart finden

Als Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie begrüßen wir bei uns Gesetzlich- sowie Privatversicherte. Ambulante Operationen sowie ästhetische Behandlungen erfolgen in unserer Praxis.

UNIKAT AESTHETIK

Sprechzeiten

Kontaktanfrage

*alle Felder müssen ausgefüllt werden.
Durch klicken auf SENDEN bestätige ich die unten verlinkte Datenschutzerklärung gelesen zu haben und erkläre meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner gesundheits- und personenbezogenen Daten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Email oder über dieses Kontaktformular mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.