SCHAMLIPPEN­­VERKLEI­NERUNG IN STUTTGART

Die Schamlippenverkleinerung kann betroffene Frauen von gesundheitlichen Problemen und Schamgefühlen befreien und zu einem ganz neuen Lebensgefühl verhelfen.

Gründe für eine Schamlippen­verkleinerung


Erfahrungsbericht einer Patientin:

Seit meiner Pubertät litt ich unter zu großen inneren Schamlippen. Beim Sport haben sie sich oft an der Unterwäsche aufgescheuert und wurden wund. Auch mein Sexualleben war sehr eingeschränkt, weil ich mich so unwohl gefühlt habe und meine Intimzone immer vor meinem Partner versteckt habe. Durch meine Recherche in Foren bin ich über die Schamlippenverkleinerung gestoßen und habe mich dafür entschieden. Heute geht es mir endlich richtig gut! Die gesundheitlichen Probleme sind verschwunden und ich fühle mich wohl in meinem Körper.

Die Schamlippenverkleinerung ist bei uns absolut kein Tabuthema – wir wissen welche körperlichen und psychischen Leiden unsere Patientinnen über Jahre hinweg mit sich herumtragen mussten.

Oftmals sind es nicht nur rein ästhetische Gründe. Zu lange innere Schamlippen können ebenso funktionelle Beeinträchtigungen hervorrufen und Schmerzen verursachen. Das kann beispielsweise beim Fahrradfahren, beim Tragen enger Hosen, beim Sexualverkehr, aber auch in anderen ganz alltäglichen Situationen der Fall sein.

Wie sehr wir im Einklang mit dem eigenen Körper stehen, hat einen maßgeblichen Einfluss auf unser Selbstbewusstsein und die unbefangene Zweisamkeit mit dem Partner.



Möglichkeiten einer Schamlippenkorrektur


Die Labioplastik stellt in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie einen vergleichsweise kleinen und einmaligen operativen Eingriff dar, der betroffene Frauen von ihrem Leiden befreien kann. Dabei handelt es sich um keine Operation, die jedes Mal identisch abläuft – ganz im Gegenteil. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten in der Intimchirurgie. Je nach anatomischen Gegebenheiten des weiblichen Intimbereichs kann

  • eine Verkleinerung der inneren Schamlippen und/oder äußeren Schamlippen erfolgen
  • Asymmetrien durch eine einseitige medizinische Korrektur behoben werden
  • eine Straffung des Klitorismantels (Klitorishäutchen) in die OP mit einbezogen werden

In den meisten Fällen wünschen sich unsere Patientinnen, dass ihre als zu lang empfundenen inneren Schamlippen so verkürzt werden, dass sie von den äußeren Schamlippen nahezu vollständig bedeckt sind. Dennoch ist jede Korrektur einzigartig und wird mit Facharzt Dr. Hodorkovski ganz individuell auf Sie abgestimmt.


Kurzinfo: Schamlippen­verkleinerung

  • Behandlungsdauer
    ca. 45 – 60 Min.
  • Betäubung
    Lokalanästhesie
  • Aufenthalt in der Klinik
    nicht erforderlich
  • Sichtbares Ergebnis
    nach ca. 4 – 6 Wochen
  • Arbeitsfähig
    nach ca. 3 – 7 Tagen
  • Sport
    nach ca. 4 Wochen
  • Gesamtkosten
    ab 2.200 Euro inkl. OP-Kosten und Nachsorgekosten
  • Kontakt für Behandlung
    0711 400 511 00 | info@unikataesthetik.de
Beratungstermin sichern

Ablauf einer Labioplastik


Nicht selten haben uns Patientinnen nach der Behandlung mitgeteilt, wie gerne sie rückblickend schon früher die Möglichkeit der Schamlippenverkleinerung für sich beansprucht hätten. Nach dem Eingriff verspüren viele Frauen ein ganz neues Wohlbefinden, sind mit sich selbst zufriedener und können die Zweisamkeit mit Ihrem Partner intensiver genießen.

In Ihrem persönlichen Beratungsgespräch informiert Sie Facharzt Dr. med. Igor Hodorkovski ausführlich über den Ablauf, die Methode und die möglichen Risiken einer Schamlippenverkleinerung. Um später das gewünschte Ergebnis erreichen zu können, wird ebenso ausführlich über die gewünschte Veränderung gesprochen. Anhand von Skizzen und Bildern bekommen Sie einen besseren Einblick, wie das Ergebnis aussehen kann.

Die Verkleinerung der Schamlippen in Stuttgart erfolgt für gewöhnlich ambulant und unter örtlicher Betäubung in unserer Praxis. Alternativ kann die Behandlung auch unter Vollnarkose in unserer Klinik für Plastische Chirurgie durchgeführt werden. Für die Schamlippenverkleinerung wird der Intimbereich vorsichtig betäubt und der überschüssige Gewebeteil der inneren Schamlippen markiert. Anschließend wird das überschüssige Gewebe behutsam entfernt und die Naht mit einer speziellen Nahttechnik gesetzt. Diese ermöglicht geringe oder nicht sichtbare Narben nach vollständiger Abheilung. Die Fäden lösen sich innerhalb von 14 Tagen ganz von selbst auf.

Bei einer gängigen Labienkorrektur werden immer nur die Teile des Gewebes entfernt, die als störend empfunden werden. Der operative Eingriff dauert etwa 1 Stunde und wir empfehlen Ihnen sich in den ersten 2 bis 3 Tagen danach zu schonen. So können Sie Schwellungen vorbeugen und den Heilungsprozess positiv unterstützen. Die Scheidenflora stellt ein gutes Milieu zur Wundheilung dar, dennoch gehören regelmäßige hygienische Maßnahmen zum optimalen Heilungsprozess dazu. Deshalb klären wir Sie vor der OP über alle wichtigen Maßnahmen auf.


Vorher und Nachher einer Schamlippenverkleinerung


Was kostet eine Schamlippenverkleinerung?


Wir führen eine Schamlippenverkleinerung ab einem Preis von 2.200 Euro durch. Die dafür berechneten Kosten setzen sich aus der gewünschten Veränderung des Intimbereiches und dem damit verbundenen Operationsaufwand zusammen. In Ihrem Beratungstermin erstellt Ihnen Facharzt Dr. Hodorkovski eine genaue Kostenaufstellung, welche Sie mit nach Hause nehmen dürfen.

Für das ausführliche und individuelle Beratungsgespräch entstehen einmalige Kosten in Höhe von 50 Euro. Da eine Beratung eine ärztliche Leistung ist, sind alle Ärzte nach der Gebührenordnung in Deutschland (GOÄ) dazu verpflichtet.


Beratungstermin für eine Schamlippenkorrektur


Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Schamlippenkorrektur kann sich Dr. Hodorkovski optimal um Ihr Anliegen kümmern und gemeinsam mit Ihnen die beste Operationsmethode wählen.

Vereinbaren Sie ganz unkompliziert einen Termin zur Beratung in Stuttgart und lassen Sie sich von unserem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ausführlich aufklären. 

Kontakt: 0711 400 511 00 oder per E-Mail: info@unikataesthetik.de

Beratungsgespräch vereinbaren

  • Für alle Fragen, Anliegen und Termine
    Sie haben Fragen oder möchten ein Beratungsgespräch vereinbaren? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular oder rufen uns an: 0711 400 511 00
Kontaktformular

INTERVIEW: VERKLEINERUNG DER SCHAMLIPPEN

Plastischer und Ästhetischer Chirurg Dr. med. Igor Hodorkovski im Interview

Facharzt Dr. med. Igor Hodorkovski spricht über die körperlichen und psychischen Leiden, die mit zu großen inneren Schamlippen eingehen können und erklärt wie eine Schamlippenverkleinerung abläuft und betroffenen Patientinnen helfen kann.

ÜBER 200 BEWERTUNGEN UND ERFAHRUNGS­BERICHTE VON UNSEREN PATIENTEN

Alle Bewertungen unserer Patientinnen und Patienten sind auf den Bewertungsportalen öffentlich einsehbar

Chirurgen
in Stuttgart auf jameda

Kundenbewertungen Provenexpert Erfahrungen zu UNIKAT AESTHETIK Dr. Hodorkovski

FAQ ZUM THEMA SCHAMLIPPEN­VERKLEINERUNG

Alles, was Sie über die Schamlippenverkleinerung wissen möchten

FAQ ZUM THEMA SCHAMLIPPENVERKLEINERUNG
  • Der Begriff Schönheitschirurg ist nicht geschützt, weshalb sich jeder Arzt zum Schönheitschirurg ernennen kann.
  • Fachärzte, wie Dr. Hodorkovski, haben sich nach dem Medizinstudium in einer ca. 6-jährigen Facharztausbildung auf die Plastische und Ästhetische Chirurgie spezialisiert.

Deshalb empfehlen wir Ihnen bei solchen Eingriffen, sich stets an einen Facharzt zu wenden.

Ganz gleich, ob bei einer Schamlippenkorrektur oder bei anderen chirurgischen Eingriffen – Haare stellen eine Infektionsquelle dar. Deshalb sollte der Bereich in dem operiert wird immer frei von Haaren sein. Das Infektionsrisiko wird dadurch gemindert und es fällt Ihnen anschließend leichter, die Wunde hygienisch sauber zu halten, bis diese vollständig abgeheilt ist.

Die Art der Haarentfernung ist vollkommen Ihnen überlassen. Bei der Nassrasur, dem Epilieren oder dem Waxing empfehlen wir die Haarentfernung so durchzuführen, dass mindestens 24 Stunden bis zur OP dazwischen liegen. Das liegt daran, dass es hierbei zu Mikroverletzungen kommen kann und Ihre Haut dadurch gereizt ist. Kleine Stoppeln stellen für den Eingriff kein Problem dar.

Innerhalb Ihres Menstruationszyklus gibt es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt für eine Schamlippenkorrektur. Dennoch empfehlen wir Ihnen, den Termin kurz nach Ihrer Periode und nicht innerhalb oder unmittelbar vor Ihrer Periode zu legen.

Die Empfehlung hängt damit zusammen, dass viele Frauen während Ihrer Menstruation Tampons oder Menstruationstassen bevorzugen. Diese können beim Einführen und Entfernen die Wunde reizen und somit den Wundheilungsprozess stören oder verlängern.

Je früher die Labioplastik vor Ihrer nächsten Periode stattfindet, desto besser und schneller kann die Wunde daher unter Umständen abheilen.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es auch bei einer Verkleinerung der Schamlippen zu Risiken kommen. Das Komplikationsrisiko ist gering. Kommt es dennoch dazu, sind Wundheilungsstörungen oder Infektionen am wahrscheinlichsten.

Um diesen vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen frühzeitig auf Alkohol, Nikotin und gerinnungshemmende Medikamente zu verzichten. Darüber hinaus achten wir auf eine einwandfreie hygienische Arbeitsweise während der OP und klären Sie umfassend über die Hygienemaßnahmen auf, die es nach der Behandlung zu beachten gibt.

Seltener kann es zu Nachblutungen oder Blutergüssen kommen. Teilweise bestehen in den ersten Tagen Taubheitsgefühle oder eine höhere Sensibilität an den Schamlippen. Diese Empfindungsstörungen bilden sich im Laufe der Wundheilung zurück.

  • Der zu operierende Bereich wird komplett betäubt, sodass Sie keinerlei Schmerzen während der Schamlippenkorrektur verspüren.
  • Die nach einer ästhetisch-plastischen Labienkorrektur auftretenden Schmerzen sind in der Regel gut erträglich und können mittels Kühlung und schmerzstillenden Medikamenten gemindert werden.
  • Unmittelbar nach der ästhetisch-plastischen Korrektur der inneren und/oder äußeren Schamlippen, dürfen Sie unsere Praxis (bei Vollnarkose die Klinik) verlassen
  • Nach dem Eingriff sollten Sie sich schonen. Meiden Sie daher anstrengende Tätigkeiten und übermäßige Bewegung in den ersten Tagen.
  • Anfängliche Schmerzen im Intimbereich können Sie durch vorsichtige Kühlung und Schmerzmittel effektiv lindern.
  • Duschen ist noch am selben Tag möglich. Da die Intimzone noch empfindlich ist, sollten Sie auf reizende Waschlotionen und Pflegemittel in diesem Bereich verzichten.
  • Ihrer beruflichen Tätigkeit dürfen Sie nach etwa einer Woche wieder nachgehen, sofern es sich um keine körperlich anstrengende Tätigkeit handelt.
  • Sport sollten Sie für 4 bis 6 Wochen pausieren, damit die Wundheilung vollständig abgeschlossen ist.
  • Auf Geschlechtsverkehr sollte ebenfalls für 4 bis 6 Wochen verzichtet werden. In dieser Zeit finden Sie mit Sicherheit schöne Alternativen, um die Zeit zu zweit zu genießen.
  • Wir empfehlen Ihnen sportliche Aktivitäten für ca. 4 bis 6 Wochen zu pausieren und dann langsam anzufangen.
  • Übermäßiges Schwitzen und Reibung im Intimbereich (z. B. beim Fahrradfahren) können sich negativ auf den Wundheilungsprozess auswirken.
  • Woran oftmals nicht gedacht wird, ist außerdem der Blutdruck. Dieser steigt bei körperlich anstrengenden Aktivitäten an und kann so Nachblutungen und Schwellungen verursachen.

Wir empfehlen Ihnen, mit dem Geschlechtsverkehr für ca. 4 bis 6 Wochen zu warten, dann ist die Wundheilung meist komplett abgeschlossen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie auch zu zweit in dieser relativ kurzen Zeit tolle Momente miteinander verbringen können. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt…

  • Bei einer Labienkorrektur verheilen die Narben erfahrungsgemäß sehr gut und sind mit unserer OP-Technik nahezu unsichtbar.
  • Die Knötchen der Fäden entfernen wir etwa 14 Tage nach dem medizinischen Eingriff.
  • Die Fäden müssen nicht gezogen werden und lösen sich selbstständig und ohne Rückstände auf.

Noch Fragen? Rufen Sie uns gerne an.

0711 400 511 00

BERATUNGS­TERMIN FÜR: SCHAMLIPPEN­­VERKLEI­NERUNG IN STUTTGART

Facharztpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart

Sprechzeiten

Mo. 9.00 - 14.00 und 14.30 - 17.30 Uhr
Di. 9.00 - 14.30 Uhr
Mi. 9.00 - 14.30 Uhr
Do. 9.00 - 14.30 Uhr
Fr. 9.00 - 12.30 Uhr

Stationäre Operationen erfolgen
in der Anästhesie-Praxisklinik

Olgastraße 57A, 70182 Stuttgart
0711 258 5970
rahmany@praxisklinik-stgt.de

Wir kümmern uns im Rahmen unserer Öffnungszeiten so schnell wie möglich um Ihr Anliegen.

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.