Po-Lifting (Gesäßstraffung) Stuttgart


Endlich ein praller und straffer Po


Durch starke Gewichtsabnahme oder ein geschwächtes Bindegewebe kann es zum Absinken des Pos kommen und/oder einer Erschlaffung der Haut am Po. Mit einem Po-Lifting (Po-Straffung) in unserer Plastischen und Ästhetischen Chirurgie in Stuttgart, können wir Ihrem Po wieder seine schöne, straffe und pralle Form zurückgeben. Der Eingriff erfolgt stationär unter Vollnarkose und kann mit einer zusätzlichen Fettabsaugung durchgeführt werden, die meistens an den Reiterhosen erfolgt. Hierbei handelt es sich um Fettpolster, die sich im Bereich der Hüfte und des Pos befinden.


Moderne Techniken einer Gesäßstraffung für ästhetische Resultate


Die für die Straffung notwendigen Schnitte werden dabei so gelegt, dass sie möglichst unterhalb des Beckenkamms verlaufen, wodurch Narben später durch die Kleidung bedeckt bleiben. Aufgrund unserer langjährigen plastisch-chirurgischen Erfahrung mit hautstraffenden Operationen, sind die Narben nach der kompletten Abheilung meist auch nur wenig sichtbar.


Ihre Wünsche sind uns wichtig und nicht nur für Po-Lifting


Damit Sie sich schon bald wieder rundum wohl und attraktiv in Ihrem Körper fühlen, besprechen wir vorab in einem persönlichen Beratungsgespräch Ihre exakten Wünsche, um die beste Lösung und auf Sie abgestimmte Operationstechnik zu vereinbaren.

Po-Lifting | Kurzinformation

Operationszeit
ca. 1 - 2,5 Stunden
Narkoseart
Allgemeinnarkose
Aufenthaltsdauer
2 - 3 Tage stationär
Gesellschaftsfähig
nach ca. 4 - 7 Tagen
Arbeitsfähig
nach ca. 2 - 4 Wochen
Po-Lifting Kosten
ab 6.900,- Euro
Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema:
Dr. med. Igor Hodorkovski Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Stuttgart

Dr. med. Igor Hodorkovski berät Sie gerne persönlich

fragen und antworten zum po-lifting in stuttgart

Durch eine starke Gewichtsabnahme oder geschwächtes Bindegewebe kann die Haut am Po erschlaffen. Die Folge ist meist ein hängender Po, der von seiner ursprünglichen und natürlichen Form abweicht. Im Rahmen der ästhetischen Chirurgie kann durch einen Po-Lift der Po wieder in eine straffe, pralle und schöne Form gebracht werden.

Um Ihnen einen besseren Überblick über das Po-Lifting zu geben, haben wir für Sie alle Fragen zusammengetragen, die uns Patienten vor Ihrem Po-Lifting häufig gestellt haben.

Ist Ihre Frage in den FAQs nicht aufgeführt? Rufen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie sehr gerne und geben Ihnen Antworten.

Haben Sie noch Fragen?

Empfiehlt es sich nach einer Po-Straffung mit einer manuellen Lymphdrainage zu beginnen?

Informationen zur Lymphdrainage nach einer Po-Straffung

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, mit der bei fachgerechter Anwendung Schwellungen schneller zurückgehen können und die Flüssigkeit, die sich im Gewebe angesammelt hat, schneller abtransportiert werden kann. Sie ist nicht zwingend notwendig, kann den Heilungsprozess aber positiv beeinflussen. Ob nach Ihrem individuellen Po-Lifting eine anschließende Lymphdrainage sinnvoll ist, wird Ihnen Dr. Hodorkovski gerne mitteilen, sobald er sich Ihren genauen Befund angesehen hat.

Ab wann wäre für eine Lymphdrainage der geeignete Zeitpunkt? Wer stellt mir die Verordnung hierfür aus?

Eine Lymphdrainage nach einer Po-Straffung kann nach vollständiger Abheilung der Wunden beginnen. Der richtige Zeitpunkt dafür ist meist ca. 4 – 6 Wochen nach der Gesäßstraffung. Wenn Sie zu den Nachsorgeterminen in unsere Praxis kommen, wird sich Dr. Hodorkovski Ihren Befund ansehen und Ihnen mitteilen, wann Sie mit der Lymphdrainage beginnen können.

Die dafür notwendige Heilmittelverordnung für Maßnahmen der physikalischen Therapie können Sie sich direkt bei uns oder bei Ihrem Hausarzt ausstellen lassen.